Noelle Hebers erstes wissenschaftliches Buch mit dem Titel “J. S. Bach’s Material and Spiritual Treasures: A Theological Perspective” wird im März 2021 beim Verlag Boydell & Brewer (England) erscheinen.

In Johann Sebastian Bachs lutherischem Kirchenumfeld wurden verschiedene biblische Ideen durch Predigten und Lieder kommuniziert, um die Gemeindemitglieder zu ermutigen, die christliche Lehre in ihrem eigenen Leben nachzuempfinden. Solche Erzählungen basieren auf dem Gedanken, dass die Lebenszeit auf der Erde ein zeitlicher Durchgang zur Ewigkeit nach dem Tod ist, wo die Seelen je nach Glauben oder Unglauben entweder in den Himmel oder in die Hölle geschickt werden.

In J. S. Bach’s Material and Spiritual Treasures erforscht Heber theologische Themen im Zusammenhang mit irdischen und himmlischen “Schätzen” in Bachs geistlicher Musik durch eine Untersuchung ausgewählter Texte aus Bachs persönlicher theologischer Bibliothek. Die Inhalte des Buches sind um biblische Konzepte herum organisiert, die im lutherischen Glauben und in Bachs Kirchenkompositionen betont werden — beispielsweise die Armut und der Schatz Christi und Gleichnisse, die materiellen und geistlichen Reichtum gegenüberstellen.

Obwohl sich diese Arbeit in erster Linie auf den größeren theologischen Rahmen konzentriert, präsentiert Heber eine aktualisierte Darstellung von Bachs eigener finanzieller Situation und berücksichtigt seine offensichtliche Aufmerksamkeit für spirituelle Werte in Verbindung mit Geld. Diese facettenreiche Studie untersucht die Verflechtung von biblischen Ideologien und praktischen Alltagsangelegenheiten in einer Weise, die sowohl Bachs religiösen Kontext als auch seine Menschlichkeit zeigt. Dieses Buch wird Musikwissenschaftler, Theologen, Musiker, Studenten und Bach-Liebhaber gleichermaßen ansprechen.

Das Buch kann hier vorbestellt werden.